Freie Demokraten in Tönisvorst

Antrag Geburtsbäumchen

Antrag nach § 3 der Geschäftsordnung für den Rat und die Ausschüsse der Stadt

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Leuchtenberg,
Sehr geehrter Herr Rütten,

die FDP Tönisvorst stellt den Antrag das Thema "Geburtsbäumchen" auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des obigen Ausschusses zu nehmen.
Alle Eltern von Neugeborenen sollen zukünftig und rückwirkend ab 01.01.2021 einen Gutschein für ein Apfelbäumchen durch die Stadt ausgehändigt bekommen. Die Bäume sollen zu bestimmten Terminen am Bauhof entgegengenommen werden und auf dem eigenen Grundstück oder aber auf einer von der Stadt Tönisvorst zur Verfügung gestellten Fläche eingepflanzt werden. In diesem Fall könnte auf Wunsch eine Personalisierung mit Namensplaketten erfolgen.

Begründung:

▪ Das Bäumchen ist ein kleines Dankeschön an junge Familien dafür, dass sie sich Tönisvorst als Heimatstadt ausgesucht haben oder ihr treu geblieben sind.
▪ "Traditionspflege meets Arten- und Umweltschutz", denn mit einem Geburtsbaum drückt man den Wunsch aus, dass das Kind in einer gesunden Umwelt aufwachsen kann.
▪ Unter dem Aspekt des Artenschutzes sollte eine regionale Sorte ausgewählt werden, um u. a. Lebensraum für Insekten zu schaffen.
▪ Mehraufwand für die Stadt kann vermieden werden, da ein entsprechender Gutschein mit dem Begrüßungsschreiben vom Standesamt verschickt werden könnte.
▪ Wir regen darüber hinaus an, ein entsprechendes Pflanzfeld auf dem ehemaligen Kasernengelände zu schaffen, sobald der Ankauf erfolgt ist.
In einigen Städten und Gemeinden wird dieses Konzept bereits erfolgreich umgesetzt.

Mit freundlichen Grüßen

Torsten Frick                  Duglore Kowalczyk