Statement des Landesvorsitzenden der FDP NRW

Dr.Joachim Stamp
Dr.Joachim Stamp
Zur Ministerpräsidenten-Wahl in Thüringen erklärte Dr. Joachim Stamp, Landesvorsitzender der FDP NRW:

" Es kann keinen liberalen Ministerpräsidenten geben, der von der AfD ins Amt gewählt wird. Auch wenn ich Thomas Kemmerich glaube, dass es keine Absprache mit der AfD gegeben hat, hätte er die Wahl nicht annehmen dürfen. Ich bin unserem Bundesvorsitzenden Christian Lindner dankbar, dass er unmissverständlich klargemacht hat, dass es keine Zusammenarbeit jedweder Art mit der AfD geben kann und wird. Ich fordere Thomas Kemmerich auf, mit einem Rücktritt den Weg zu Neuwahlen in Thüringen frei zu machen"

nrw@fdp.de
www.fdp.nrw

Neujahrsgrüße 2020

Marcus Thienenkamp
Marcus Thienenkamp
Was nicht angefangen ist, wird niemals fertig werden.
Johann Wofgang von Goethe

Liebe Freie Demokraten,

„Ich habe keine guten Vorsätze für das neue Jahr. Dinge, die geändert werden sollten, packe ich lieber direkt an, wenn sie akut sind.“ Diese Aussage unseres Bundesvorsitzenden Christian Lindner zum Beginn des neuen Jahrzehnts in einem Facebook-Post passt auch sehr gut zu unserer politischen Arbeit vor Ort in Tönisvorst im abgelaufenen Jahr 2019 und voraussichtlich auch im neuen Jahr 2020.

Die gesamte Fraktion im Stadtrat

Corona-Krise

Soli-Ende statt Vermögensabgabe, Vertrauen statt Neid

In Deutschland geht es nach den ersten historischen Rettungspaketen in den Verteilungskampf. SPD-Chefin Saskia Esken bringt eine Vermögensabgabe ins Spiel, um die Staatsfinanzen nach der Krise wieder in Ordnung zu bringen. Eine schlechte Idee, finden ...

Verleihung Bürgeroscar

Bürgeroscar 2019
Im Haus Vorst zeichnete der Ortsverband der Freien Demokraten die Laienspielgruppe der Vorster Kolpingfamilie „Salz & Pfeffer“ mit dem diesjährigen Preis für Bürgerschaftliches Engagement aus: „So passend war die Übergabe des kleinen Mannes noch nie“, lacht der Vorsitzende Marcus Thienenkamp bei der Übergabe der 30cm goldenen Figur in Form des bekannten Filmoscars: „Sie sind in vielerlei Hinsicht das ´Salz & Pfefferˋ bei Ihren Aufführungen für die Besucher der Theaterstücke in Vorst, St. Tönis oder Anrath. Sie halten manchmal bewusst den gesellschaftlichen Spiegel vor oder verfallen in „Vöörschter Platt“. Auf jeden Fall verbreiten Sie gute Laune und tragen zudem in unserer Stadt zum kulturellen Angebot in der Winterzeit bei.“ Dr. Kristian Schneider konnte in seiner Funktion als Schatzmeister die Feierstunde zudem mit einem Scheck über 200€ versüßen. Beim anschließenden Umtrunk erfuhren die Lokalpolitiker der FDP vom Probenalltag (vorzugsweise zur sonntäglichen Frühschoppen-Zeit), von der Entstehung der Kinder-Theaterstücke, der Spendentradition bei „Salz & Pfeffer“ und von alltäglichen Problemen einer Laienspielgruppe: steigende Kosten von Hausmeistergebühren an Aufführungsorten oder Platzproblemen bei den sich mittlerweile nach 28 Jahren angesammelten Requisiten. Die Freizeit-Politiker verabschiedeten die Freizeit-Schauspieler mit den besten Zukunftswünschen für ihr kulturelles Engagement.

Auswirkungen des Corona-Virus

Forderung nach Corona-Bonds ist falsch?

Derzeit wird über eine europäische Schuldenaufnahme über Corona-Bonds als befristete Krisenmaßnahme debattiert.? Corona-Bonds sind in der EU sehr umstritten. Italien, Spanien, Frankreich und andere Länder wollen unbedingt die gemeinsame Schuldenaufnahme, ...

Corona-Soforthilfe

Kein anderes Bundesland hat so schnell so viele Hilfs-Anträge bewilligt wie NRW

Kein Land bewilligt die Gelder der Corona-Soforthilfe schneller als NRW. Innerhalb von rund 72 Stunden waren bereits 150.000 Anträge bewilligt. Die schwarz-gelbe Regierung hat auf ein vollständig digitales Antragsverfahren gesetzt. Damit ist das Geld ...

Notstandsgesetz in Ungarn

Europa muss auf Orbans Ermächtigungsgesetz reagieren

Das ungarische Parlament hat die Regierung von Ministerpräsident Viktor Orbán ermächtigt, zu Bekämpfung der Corona-Krise mit Dekreten zu regieren und von bestehenden Gesetzen abzuweichen. FDP-Europapolitiker Michael Georg Link ist entsetzt: "Viktor Orban ...

Corona und die Grundrechte

Datenschutz und Gesundheitsschutz müssen kein Widerspruch sein

Auch in Krisenzeiten müssen die Grundpfeiler der freiheitlichen Rechtsordnung standfest bleiben. Das Handy-Tracking von Covid-19-Infizierten wie sie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geplant hatte lehnen Liberale deshalb ab. "Datenschutz und Gesundheitsschutz ...

Corona-Pandemie

Groko muss bei Krisenkommunikation, Soforthilfe und Mietrechtsänderungen nachbessern

Die Coronakrise ist eine nie gekannte Ausnahmesituation, eine Herausforderung für unser Land, die allen viel abverlangt. Für Linda Teuteberg ist eine klare geschlossene Kommunikation dabei unabdingbar, kritisiert die FDP-Generalsekretärin den Kommunikationsstil ...


Druckversion Druckversion 
Suche

Mitglied werden? auf das Logo klicken:


Atomuhr Deutschland

zu Facebook:

Ausschussbesetzung:

Unser Landtagsabgeordneter