-

Nachlese Ausschuss Jugend, Soziales, Senioren und Sport am 07.06.2018. Für die FDP im Ausschuss Birgit Koenen

Birgit Koenen
Birgit Koenen
Die Sitzung fand auf meinen Vorschlag hin nach erfolgter Renovierung im Kinder- und Jugendtreff in Vorst statt. Wir konnten uns von dem einladenden Erscheinungsbild der Räumlichkeiten überzeugen. Ein neuer Name wurde auch gefunden: „Das Wohnzimmer“, ausgesprochen treffend wie ich finde, denn auch unser Tagungsraum war mit Blümchen, Obst, Plätzchen und Getränken sehr einladend hergerichtet.
Zunächst kam es zu Anfragen und Anträgen.
Die Verwaltung berichtete, dass sie vermittelnd zwischen Kreisjugendamt und Raumanbietern in Tönisvorst tätig ist, damit Räumlichkeiten für Tagesmütter zwecks Kinderbetreuung zur Verfügung gestellt werden können. Die Federführung liegt hier bei Jugendhilfeträger also dem Kreis Viersen.
.
Zurück



Nachlese Ausschuss Jugend, Soziales, Senioren und Sport am 07.06.2018. Für die FDP im Ausschuss Birgit Koenen

Die Sitzung fand auf meinen Vorschlag hin nach erfolgter Renovierung im Kinder- und Jugendtreff in Vorst statt. Wir konnten uns von dem einladenden Erscheinungsbild der Räumlichkeiten überzeugen. Ein neuer Name wurde auch gefunden: „Das Wohnzimmer“, ausgesprochen treffend wie ich finde, denn auch unser Tagungsraum war mit Blümchen, Obst, Plätzchen und Getränken sehr einladend hergerichtet.
Zunächst kam es zu Anfragen und Anträgen.
Die Verwaltung berichtete, dass sie vermittelnd zwischen Kreisjugendamt und Raumanbietern in Tönisvorst tätig ist, damit Räumlichkeiten für Tagesmütter zwecks Kinderbetreuung zur Verfügung gestellt werden können. Die Federführung liegt hier bei Jugendhilfeträger also dem Kreis Viersen.

Die CDU stellte den Antrag die Verwaltung möge zusammen mit dem Kreissportbund ein realisierungs- und finanzierungsfähiges Konzept entwickeln, um allen Grundschulkindern eine kostenlose Schnuppermitgliedschaft in einem Tönisvorster Verein zu ermöglichen.
Dem Antrag folgten alle Fraktionen. Auch ich habe für die Erstellung des Konzeptes gestimmt, habe aber angemerkt, dass es diese Schnuppermitgliedschaften schon seit Jahrzehnten bei den Vereinen gibt. Ferner ist mir auch bekannt, dass Vereine finanziell einspringen, wenn es zum Start Probleme geben sollte. Auch übernimmt das Bildungs-und Teilhabepaket Kosten für Vereinsmitgliedschaften auf Antrag. Warten wir das Konzept ab.

Zum Antrag der SPD zu Übernachtungen in Kindergärten wurde die Verwaltung beauftrag, dies nach den neuen gelockerten gesetzlichen Vorschriften zu prüfen und Kontakt mit den Kindergärten aufzunehmen.

Das Highlight des Ausschusses war der TOP 7. „Ideen für die Neugestaltung der Multifunktionsfläche vor dem Jugendtreff in Vorst“. Annähernd 30 Jugendliche und junge Erwachsene , darunter auch die Leiterin Frau Weyers, verfolgten nicht nur sehr interessiert die TOP´s, sie brachten auch eigene Ideen für die Neugestaltung der Außenfläche vor dem Treff ein. Fünf Jugendliche, die den Treff schon viele Jahre besuchen, zeigten einen kurzen Präsentationfilm, durch den so mancher Missstand offenkundig wurde.
Sie wünschten sich neben Bänken, überdachten Sitzmöglichkeiten, einen weichen Boden, auf dem man Freizeitsport betreiben könne, Grill, Tischtennisplatte aus Stein, eine kleine Skaterrampe, Hockeytore, Schallschutz, Mülleimer, Beleuchtung aber auch Barrieren um das Befahren von Autos und Motorrädern zu verhindern, stehen auf der Wunschliste.
Alle Ausschussmitglieder und die Verwaltung, einschließlich des Bürgermeisters, waren von dieser Art der Beteiligung und der Präsentation sehr angetan und bestätigten den dringenden Handlungsbedarf. Schon in der nächsten Sitzung des Fachausschusses soll über wo mögliche erste Erfolge hin zu einer optimalen Multifunktionsfläche weiter berichtet werden. Die jungen Leute sollen weiter beteiligt werden auch bei einer Sponsorensuche. Diese Idee hatte ich in die Runde eingebracht.

Die Sitzung wurde vom Vorsitzenden in den einladenden Räumlichkeiten um ca. 20.00 Uhr beendet.
Zurück